Climbing Thakhek (Laos) – die Packliste

Jeder Kletterer kennt das Dilemma, in welches er mit dem Beginn der dunklen Jahreszeit gerät. Sobald die Tage kürzer werden, ist Schluss mit den Feierabendklettern am Fels. Weniger Sonne heißt auch kälteres Gestein. Bald bleibt nur noch die heimische Kletterhalle, denn dort ist es warm, hell und trocken. An Kunstgriffen wird fleißig trainiert um die Form nicht verlieren.

Manche Kletterer nehmen sich absichtlich oder unabsichtlich Urlaub zu dieser Jahreszeit um den Plastikgriffen zu entfliehen. Uns führte diese Flucht im November 2017 nach Laos ins Green Climbers Home. Über die herrlichen Kletterrouten in Wort und bewegten Bildern berichteten wir bereits.

Aber was nimmt man mit nach Laos? Ist ja nicht um die Ecke. Damit ihr nichts Wichtiges vergesst, könnt ihr euch nach dieser Packliste richten.

Sportklettern: 

  • Einfachseil 60-80 Meter (die längsten Routen sind 41m, mit einem 70 m Seil kommt man allerdings bei den Hauptteil der anderen Routen gut zurecht)
  • Seilplane
  • Klettergurt
  • Sicherungsgerät, z.B. Mega-Jul
  • Chalkbag oder Liquidchalk
  • Kletterschuhe
  • 15-20 Expressschlingen
  • 2 HMS-Karabiner
  • Kletterrucksack (am besten als Handgepäck nehmen)
  • Sicherungsbrille
  • Standschlinge mit Karabiner
  • 1 Kletterhose, kurz
  • 1 Klettershirt
  • Flip Flops oder Sandalen zum Sichern
  • Zustiegsschuhe (für die entlegeneren Routen)
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Antimückenspray, z.B. AntiBrumm
  • Handcreme
  • Erste-Hilfe-Tasche mit Desinfektionsmittel
  • Tape

Es gibt eine kleine Auswahl an Mehrseillängenrouten in Thakhek. Es sind keine mobilen Sicherungen nötig, denn die Routen sind wie Sportkletterrouten gebohrt. Dennoch benötigt man noch ein bisschen Ausrüstung (zusätzlich zur Sportkletterausrüstung).

Mehrseillängenklettern (pro Seilschaft): 

  • 2 Schlingen für den Standplatz
  • 2 Schraubkarabiner
  • 2 Abseilgeräte
  • 2 Prusik-Schlingen
  • 2 Helme
  • 2 Stirnlampen (sehr zu empfehlen, da einige Routen bis Spätnachmittags in der Sonne liegen und es abends schnell dunkel wird)

Zum Schluss gibt es noch die allgemeine Packliste. Für alles Andere, was man so braucht, wie z.B. Klamotten:

  • 60-70 Liter Rucksack oder Reisetasche
  • lange Hose oder langer Rock (für Sehenswürdigkeiten)
  • 2 T-Shirts (für Sehenswürdigkeiten)
  • Sonnenhut
  • Unterwäsche, Sport-BH
  • 2 Paar Socken
  • Regenjacke
  • Regenschirm
  • Badeklamotten
  • Jacke (für die Heimreise)
  • Reiseapotheke und persönliche Medikamente, z.B.:
    • Anti-Durchfallmittel
    • Fenistil
    • Malaria-Prophylaxe, Stand-by (in den Übergangszeiten)
    • Anti-Übelkeitsmedikamente
    • Schmerzmittel (KEINE Opiate oder Beruhingsmedikamente)
    • Impfpass
    • vorab Reiseimpfungen: Hepatitis A, Hepatitis B, Tetanus, japanische Encephalitis, Tollwut
  • Reisewaschmittel
  • Waschbeutel mit Inhalt
  • Handtuch
  • Reisepass (inkl. Kopie des Reisepasses)
  • Visum für Laos (am besten vorab beantragen über die Laotische Botschaft in Berlin)
  • 2 Stück 3x4cm biometrische Passbilder (nicht älter als 6 Monate)
  • Kreditkarte
  • Bargeld (Dollar, Thailändische Baht oder Laotische Kib)
  • ausgedruckte Reiseunterlagen (in doppelter Ausführung zur Sicherheit)
  • ggf. Internationaler Führerschein
  • Handy inkl. Ladegerät
  • Foto inkl. Ladegerät
  • Steckdosenadapter für amerikanische Stecker

4 Kommentare auch kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.